Einblicke in das Kunstwerk Wolle

Wollschaffende aus der ganzen Schweiz stellten ihre Werke während mehreren Tagen im Spycher-Handwerk in Huttwil aus. Die Ausstellung «Kunst Werk Wolle» fand zum elften Mal statt und lockte erneut viele Besucher an. «Die Ausstellung bringt jeweils auch eine Prise Kunst auf unseren Hof», freute sich Organisatorin Priscilla Grädel.

(Bilder: Walter Ryser) Firmenchef Hansueli Grädel führt eine Gruppe Besucher durch die Ausstellung «Kunst Werk Wolle» und das Spycher-Handwerk

Das Spycher-Handwerk der Familie Grädel in Huttwil ist bekannt für seine vielseitigen Angebote und seine grosse Auswahl an Wollprodukten. Mit der Ausstellung «Kunst Werk Wolle» wurde zum elften Mal ein Anlass organisiert, der Wollschaffenden aus der ganzen Schweiz eine Plattform bietet, um ihre Produkte, Kreationen und Artikel zu präsentieren. In der grossen Halle wartete ein vielfältiges Angebot auf die erwartungsfrohen Besucher, die von überall her angereist kamen. Eine grosse Gruppe kam sogar aus dem Welschland und absolvierte nicht bloss einen Rundgang durch die Ausstellung, sondern unter Leitung von Hansueli Grädel, Inhaber des Spycher-Handwerks, eine Führung durch das gesamte Unternehmen.

«Kunst Werk Wolle» zeigte nicht bloss zahlreiche Kleider, Schals, Hüte, Stiefel und Accessoires, sondern auch ausgefallene Woll-Kreationen und Dekoartikel, die grosse Beachtung fanden. Eröffnet wurde die Ausstellung durch eine Modeschau. Speziell dabei ist, dass einzelne Aussteller gleich selber ihre Kollektion präsentieren, aber auch die gesamte Familie Grädel beteiligt sich jeweils an der Modeschau und ist mit ihren Angeboten auf dem Laufsteg präsent. «Weil keine professionellen Models die Kleider präsentieren, verfügt die Modeschau über einen speziellen Charme, der von den Besuchern geschätzt wird», erwähnte die 25-jährige Priscilla Grädel, die vor zwei Jahren die Organisation der Ausstellung von ihrer Mutter Anne-Käthi übernommen hat.

Altes Handwerk: Dieser Webstuhl zog viele Blicke auf sich

Handwerk in Verbindung mit Kunst
Dass «Kunst Werk Wolle» bereits zum elften Mal durchgeführt werde, liege nicht zuletzt auch daran, dass die Ausstellung in der grossen Holzhalle ein spezielles Ambiente biete. Zusammen mit den Woll-Produkten werde den Besuchern an der Ausstellung Natur pur vorgesetzt. Ursprünglich wurde der Event als reine Filzausstellung lanciert. «Wir wollten einfach jenen Kunden, die bei uns ihre Ware beziehen, einen Rahmen bieten, damit sie ihre Produkte einem breiten Publikum präsentieren können», erläuterte Priscilla Grädel. Später wurde dann die Ausstellung auf den gesamten Bereich der Wollverarbeitung erweitert.

Es konnten viele ausgefallene Woll-Kreationen bestaunt werden

«Kunst Werk Wolle», sei, wie es der Namen bereits sage, auf das Handwerk der Wollverarbeitung ausgerichtet. «Aber die vielfältigen Kreationen bringen jeweils eine willkommene Prise Kunst auf unseren Hof», freute sich Priscilla Grädel über den Ideenreichtum und die ausgefallenen Wollprodukte, die es zu bewundern gab. So sah man auf dem Rundgang Lampenschirme, Blumengestecke, zahlreiche Dekoartikel aus Wolle und natürlich durfte auch ein Webstuhl nicht fehlen. «Es macht grossen Spass, diese Ausstellung zu organisieren und zu managen, denn für uns stellt der Anlass auch eine gute Imagewerbung dar», zog Priscilla Grädel nach der elften Austragung ein erfreutes Fazit. In der Tat: Die Besucher liessen es sich nicht entgehen, nach der Ausstellung auch noch einen Blick in den grossen Verkaufsladen im Spycher-Handwerk zu werfen oder einen Abstecher zu den Kamelen zu unternehmen.

Walter Ryser

Weiterleiten
  • gplus
  • pinterest